Montag, November 18th, 2013 | Autor:

Hochgewachsene Fichten stehen wie Wächter entlang der schmalen Pfade, große Laubbäume verschränken ihre Äste zu hellgrünen Gewölben sobald die Straßen nur ein wenig enger werden. Die Oberflächen der Seen und Talsperren sind glatt wie Glas und durchsichtig wie Luft. Dazwischen weisen große und kleine, weiße und graue, verwitterte und umwachsene Grenzsteine den Weg… 13 Dreiherrensteine und 789 Grenzsteine erinnern an längst vergangene Zeiten, fast vergessene Dynastien.

Dafür kennen ihn inzwischen unzählige Füße: den Rennsteig. Gibt es den beliebtesten deutschen Wanderweg bereits seit mehr als 700 Jahren. Viele liefen den Weg quer durch den Thüringer Wald wegen des Geschäftes, aus militärischen Gründen, um Abenteuer zu erleben oder Natur zu genießen.

Überhaupt bietet der Thüringer Wald seinen Gästen noch echte, natürliche Erlebnisse, Naturerlebnisse: spektakuläre Bergpanoramen, märchenhaft verschneite Wälder und bunte blumenbedeckte Bergwiesen. Der Thüringer Wald wartet natürlich auch mit virtuosen Hochgenüssen auf: in der Königin der Burgen – der Wartburg, im Eckhoftheater in Gotha, in literarischen Kleinoden wie Burg Ranis … Hier kommt eben jeder in Schwung, in natürlichen Schwung beim aktiven Erleben: bei einem Gleitflug über Stauseen, der romantischen Kutschfahrt durch schier endlos scheinende Täler, einem entspannenden, warmen Bad in einem Pool, der atemberaubenden Schneeschuhtour, einer Waden herausfordernden Radwanderung über Rennsteig oder ganz in Familie auf dem Werraradwanderweg. Aber auch Wanderer kommen im Thüringer Wald voll auf ihre Kosten. Ein Übersicht der unterschiedliechen Wanderwege bieten die kostenlosen Wanderkataloge, um sich in Ruhe die richtige Wanderroute heraus zu suchen.

Im Thüringer Wald warten Erlebnisse, die auf natürliche Art entstanden und für jeden Gast im „Grünen Herzen Deutschlands“ unvergesslich sind.

Ach, und so authentisch wie die Natur der drei Naturparke und des Biosphärenreservates im Thüringer Wald ist, so authentisch sind auch heute noch die Menschen. Die Eigenarten und Kuriositäten werden von vielen geliebt. Genauso wie die jahrhundertealten Traditionen: eine Thüringer Bratwurst auf dem Marktplatz, Thüringer Klöße mit Braten in einer urigen Gaststätte am Rande eines kleinen Dorfes, ein Spaziergang durch das gläserne Weihnachtsland, eine Tour tief unter der Erde durch alte Schieferbergwerke und Grotten, eine besinnliche Dampfbahnfahrt mit Ausblick über klackernde Gleise oder das Kuren in dem Jahrhunderte alten Märchenwald.

Auch Schöngeister und Denker wie Goethe und Schiller kamen hierher. Als Bergbau-Ingenieur oder als flüchtiger Herr Ritter. Egal wie, sie alle entdecken gleichermaßen die wahren Schätze des einmaligen Mittelgebirges – auf und abseits des Rennsteigs. Jeder Schritt weiter birgt eine neue unbekannte Welt: aus Traditionen, Handwerk, Vergnügen und Märchen. Und jeder ist hier im Thüringer Wald mit Herz und Seele dabei.

Unterkünfte für die passende Entspannung nach all diesen Erlebnissen oder nach den besonderen Tagen im Grünen sind natürlich von einfach bis luxuriös und auf jeden Fall typisch thüringisch schnell und allerorts zu finden.

Insider-Tipps:

Der Thüringer Wald bietet zudem einzigartige Erlebnisse. Zum Beispiel die Rennsteigwanderung von Hörschel bei Eisenach zur Hohen Sonne, eine Erkundungstour von der Hohen Sonne durch die Drachenschlucht oder den Kinderwanderweg Paul und Paula bei Limbach. Anschließend kann man in Neumannsgrund selbst nach Gold suchen. Hier am Goldpfad liegt auch das einzige Goldmuseum Deutschlands.

Mountainbiker Adrenalin

Für Adrenalinjunkies bietet der Thüringer Bikepark am Silbersattel (Steinach) so einiges. Neben 3 Downhill- bzw. Freeridestrecken, 1 Lift oder Downhill-Strecken in Oberhof und Tabarz gibt es aber auch Radwanderungen über Rennsteig (195 km, Offroad), Saale-Radwanderweg (407 km) oder Werratalradweg (300 km).

Naturschauspiele

Die gesamte Region bietet den Besuchern einmalige Naturschauspiele. Zur Erkundung sind der Wasserfall in Trusetal und Spitterfall bei Tambach-Dietharz, der Bergsee in Felsmassiv bei Floh und zwei der größten Stauseen Deutschlands bei Saalburg zu empfehlen. Auf sieben Hektar trifft sich die Welt am Kammweg bei Oberhof im Rennsteiggarten. 4.000 Gebirgspflanzen aus vielen Ländern wachsen hier.

Auch so genannte „Qualitätswanderwege“ hat der Thüringer Wald zu bieten. Diese markanten Marken wollen erobert werden.

Goethewanderweg

Hier bietet sich beispielsweise der Goethewanderweg auf einer Länge von 20 km an. Der idyllische Wanderweg zwischen Ilmenau und Stützerbach, den auch Goethe oft und gerne ging, ist bei Wanderern besonders beliebt, da sich hier Geschichte mit der Gegenwart vereinigen lässt.

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Freitag, September 07th, 2012 | Autor:

Zackige Gipfel erobern. Einatmen und die unverfälschte Natur genießen. Kaum irgendwo sonst sind Natur, Landschaft, Kultur, klimatische Besonderheiten und die Menschen selbst so facettenreich wie im Wallis in der Schweiz. Unzählige Wanderwege, Biketouren, Golfplätze, Thermalbäder und Familienfreundliche Orte sind hier vereint. Eine Grundvoraussetzung für einen gelungenen Urlaub ist die entsprechende Vorbereitung auf das Urlaubsziel. Ganz einfach und unkompliziert kann man sich zu Hause mit den Urlaubskatalogen des Urlaubsziels informieren.

Echte Walliser und Walliserinnen – ein charmantes Volk.
Die Walliserinnen und Walliser haben den Bergkäse bereits aufgeschnitten, das Holzfeuer in den Alphütten glüht und die Roggenbrote im Ofen verströmen den typisch süß-säuerlichen Duft. Sie freuen sich auf die Gäste, um mit ihnen in der Arena bei den Ringkuhkämpfen mitzufiebern oder sie an einem geselligen Älplerfest zum Tanz zu bitten.

Eigen sind sie, die Walliserinnen und Walliser. Und ein bisschen stolz. Auf die einzigartigen Schönheiten der Natur: Auf den UNESCO-gekürten Aletschgletscher, auf die altehrwürdigen Bräuche und Traditionen, die sie nicht nur zelebrieren, sondern aufrichtig leben; auf die duftenden Märchenwälder, auf die erfrischenden Bergseen und auch auf die verträumten Dörfer mit ihrem wahren Kern. Auf den Dorfbänken tauschen sie mit ihren Gästen Wahres und Wunderbares über die schönsten Bergtouren, neue Bikerouten, lauschige Wanderpfade, unterhaltsame Themenwege oder den besten Ausblick aus. Letzterer, sagt man, liege auf dem Eggishorn.

Aber auch im Winter kann sich das Wallis sehen und erleben lassen: Überwältigende Landschaft
Der zweisprachige Kanton im Süden der Schweiz hat noch viel mehr zu bieten als bezaubernde Pulverschneepisten, die fast bis auf 4.000 Meter über Meer reichen: Panoramawege, Loipen und Schlittenspuren führen durch die Seitentäler, über Hügel und Terrassen des imposanten Rhonetals. Tiefverschneite Wälder unter strahlendem Winterblau bieten einen herrlichen Kontrast zu den von der Sonne geschwärzten Holzhäusern in glitzernd weißer Landschaft: Reichtum, der im Wallis bewusst gepflegt und bewahrt wird.

Breites Winterangebot
Die Vielfalt der Landschaft spiegelt sich auch im breiten Winterangebot wieder: Ob man sich für eine Husky-Schlittenfahrt entscheidet oder lieber in altbekannten Badekurorten von der Piste in die Therme taucht – es gibt nichts, was es nicht gibt. So kann man sich vom Planetenweg verzaubern, sich in ein Eiskletter-Abenteuer entführen lassen oder mit einem kühlen Glas Fendant zum Raclette den Abend in einem gemütlichen Restaurant begrüßen.

Schneesicherheit
Da sich im Wallis die Skigebiete fast alle auf einer Höhe von 1.500 Meter befinden und es sogar in 9 Skiorten Pisten hat, die auf über 3.000 Meter reichen, leidet das Wallis kaum unter Schneemangel. Nicht zu vergessen sind die Gletscherskigebiete Saas-Fee und Zermatt, wo man sich auch im Sommer auf den Pisten austoben kann. Aber nicht nur für Ski- und Snowboard-Fahrer ist das Wallis im gesamten Winter ein Zufluchtsort, auch Schneewanderer kommen auf ihre Rechnung: Insgesamt sind rund 800 Kilometer gespurte Wanderwege offen.

Ob im Sommer oder im Winter: Dank des Lötschberg-Basistunnels ist das Wallis mit der Bahn von Norden her rund eine Stunde schneller erreichbar und der Urlauber ist dem Himmel eine Stunde näher.

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Donnerstag, Dezember 29th, 2011 | Autor:

Während es jedes Wochenende in den Wintermonaten Tausende von Skifahrern und Snowboardern in die Alpen zieht, guckt manch ein dem Wintersport nicht ganz so verfallener Wanderer mitunter in die Röhre. Zwar haben Wanderungen in den Alpen auch in den Wintermonaten ihren Reiz, aber die typischen Reiseziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind in den festen Händen der Wintersportler.

mehr…

Dienstag, November 29th, 2011 | Autor:

Die Alpen liegen nicht nur im Herzen Europas, sondern auch vieler Wander-, Outdoor- und Trekking-Freude sind hier ansässig. Mit Höhen von mehr als 4.000 Metern und einer Erstreckung über 200.000 Quadratkilometer und acht Länder bietet die Welt der Alpen ein riesiges Angebot für Stunden, Tage oder Wochen im Gebirge. Genau darauf zielt Trekking ab, die trendige Outdoor-Sportart, bei der der Weg das Ziel ist.

mehr…

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Freitag, November 25th, 2011 | Autor:

Seit vielen Jahren entwickelt sich Wanderurlaub zu einer ganz speziellen Art, Naturerlebnis und sportliche Aktivitäten miteinander zu verbinden. Ein sehr beliebtes Wanderziel sind die deutschen Alpen. Die herrliche Landschaft gepaart mit der sportlichen Herausforderung bieten sowohl dem Anfänger als auch dem Profi tolle Möglichkeiten, in den Bergen dem Himmel ein Stückchen näher zu kommen. mehr…

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Mittwoch, November 09th, 2011 | Autor:

Was Familien, die gerne wandern wollen, sicher brennend interessiert, sind Kleidungstipps für Groß und Klein sowie für Wind und Wetter. Wer jetzt im Herbst in den Alpen wandern will, sollte für jedes Wetter gut gerüstet sein, weshalb man sich noch vor der Wanderung über wichtige Aspekte in Sachen Wanderkleidung und Wanderschuhe informieren sollte.

mehr…

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Mittwoch, November 09th, 2011 | Autor:

Kahle Gipfel, die sich weit gen Himmel strecken, weiße Schneefelder, die im Sonnenlicht wie ein Meer aus tausend Kristallen glitzern und eine schier gnadenlose Ruhe machen die Alpen zu einem Paradies in Kontinentaleuropa. Die Ursprünglichkeit und die Ruhe, die man noch heute in den Alpen findet, sucht man abgesehen von Skandinavien in weiten Teilen dieser Welt vergebens. Die atemberaubende Natur wurde schon früh zu einem der wichtigsten Anziehungspunkte für Entdecker und Abenteurer. mehr…

Montag, Oktober 17th, 2011 | Autor:

1960 ebneten drei Wandervereine einen Weg durch die Staatsgebiete Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Sinn und Zweck der Zusammenarbeit war, den Besuchern in den Erholungsorten am See eine ufernahe Wandermöglichkeit zu bieten.
mehr…

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Dienstag, Oktober 11th, 2011 | Autor:

Wer sich in seinem nächsten Urlaub auf Wanderschaft in die Berge begibt, sollte seine Ausrüstung den Witterungsverhältnissen entsprechend anpassen. Da es in den Alpen wesentlich kälter und windiger ist, muss die Kleidung besonders wetterfest sein – ebenso wie der Rucksack. mehr…

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben
Montag, September 26th, 2011 | Autor:

Es ist schade, dass man während der Schulferien immer mal Probleme hat, genügend Beschäftigung für seine Kids zu finden. Natürlich kann man den einen oder anderen Tag mit den Kleinen was unternehmen, in den Tierpark gehen, zum Schwimmen an den See fahren oder mal einen Kinobesuch wagen. Aber so wirklich eine Beschäftigung finden, in denen die Kinder während der Ferien mal voll ausgelastet sind – wer kann das schon? mehr…

Kategorie: Allgemein  | Kommentar schreiben